Skip to content

Magazin

Was geschrieben und abgebildet werden musste

Gott spricht

Gott spricht Es ist Krieg. Daher möchte ich alle Menschen wissen lassen: Ich wasche meine Hände in Unschuld. Die Menschen führen diesen Krieg. Einige. Bestimmte. Bei lebendigem Leib Verdammte. Sie

Darstellung von Dummheit

Darstellung der Dummheit in Bildern Ich arbeite gerade an Bildern, die zu meinem Buch „Was ist Dummheit“ passen sollen. Das ist gar nicht so einfach. Wie stellt man Dummheit dar?

Die Ostergeschichte

Die Ostergeschichte In einer Zeitung habe ich gelesen, Ostern sei das neue Weihnachten. Für mich war Ostern schon immer wichtig – wichtiger als alle anderen Feiertage. Ostern inspiriert mich. Daher

Palmsonntag

Palmsonntag Jesus marschiert. Mit seinen Jüngern. Und anderen. Unbekannten, nicht genannten. Aber Begeisterten. Ihr Ziel Jerusalem. Die schönste Stadt in der ganzen Welt. Damals – für die Juden. Besonders zum

Gründonnerstag

Gründonnerstag Wann erkennt man die Klarheit der Stunde? Keine Ahnung. Das ist bei jedem Menschen anders. Manche finden überhaupt keine Klarheit. Jesus sah klar. Aber noch lag sie in der

Karfreitag

Karfreitag In einem Olivenhain kämpfte Jesus den Kampf seines Lebens. „Warum hast Du mich verlassen?“ Er denkt, er ruft, er schreit. Die Frage richtet er an Gott. Wie viele Menschen

Karsamstag

Karsamstag Es kam ein reicher Mann aus Arimatäa. Er hieß Josef und gehörte zu den Jüngern von Jesus. Zu den Jüngern gehörten Arme und Reiche, Gebildete und Schwache, Starke und

Ostersonntag

Ostersonntag Es ist noch finster. Die Sonne ist nicht aufgegangen. Maria Magdalena konnte in dieser Nacht nicht schlafen. Herumwälzen. Schweiß auf der Stirne. Es ist selbst in der Nacht heiß.

Ostermontag

Ostermontag   An diesem Tag marschieren zwei Jünger auf der Straße Unterwegs zu dem Dorf Emmaus. Zehn Kilometer von Jerusalem entfernt. Sie tragen bequeme Wanderschuhe. Jung, stark und traurig. Sie